Stimmknötchen

Stimmknötchen, genau gesagt Stimmlippenknötchen oder „Kontaktgranulome“ sind eine Form der organischen Stimmstörungen und können eine Folge falschen Stimmgebrauchs sein. Oft gehen den Knötchen stimmliche Beeinträchtigungen voraus, wie Heiserkeit durch Überlastung, häufiges lautes Sprechen oder ein gepresstes, angestrengtes Sprechen gegen hohe Lärmpegel. Temperament und Sprechverhalten, Rauchen und Alkohol spielen ebenfalls eine wichtige Rolle.

Dadurch wird der Stimmklang mehr oder weniger heiser und leise. Die massive Überlastung der Stimme kann so im Laufe der Zeit zu organischen Veränderungen, zu Stimmknötchen führen, vergleichbar mit den Schwielen an den Händen eines hart arbeitenden Zimmermanns. Die Knötchen sind kleine gutartige Verdickungen bzw. Erhebungen am Rand der Stimmlippen.

Zunächst handelt sich meist um kleine Ödeme (Wassereinlagerungen) unterhalb der oberen Schleimhautschichten. Mit der Zeit können aus nicht behandelten Ödemen auch Verhornungen werden, die unter Umständen lange brauchen um durch besondere therapeutische Behandlung zu verschwinden. Ist dies nicht mehr möglich müssen sie operativ entfernt werde, wobei meistens geringfügige bis starke stimmliche Einschränkungen in Tonumfang, Flexibilität und Klangfarbe zurückbleiben. Hier ist eine Sandwich-Behandlung hilfreich. Also vor und nach der Operation.

Die stimmliche Auffälligkeit, d.h. Rauheit und Heiserkeit mit der Folge reduzierter Lautheit, kann zunehmend das Sprechverhalten der Betroffenen beeinträchtigen und führt meist zur weiteren Verstärkung der Stimmanstrengung. Berufliche Entscheidungen können durch diese organische Stimmstörung bestimmt und eingeschränkt werden, wenn nichts dagegen getan wird. Berufsziele mit Sprechtätigkeit bleiben möglicherweise ausgeschlossen.

Durch Stimmschonung und Veränderungen in der Sprechweise bilden sich Stimmlippenknötchen meist zurück und die Heiserkeit verschwindet. Im Erwachsenenalter haben Frauen häufiger Stimmüberlastungknötchen (Sängerknötchen) als Männer, ebenfalls eine Folge strapaziösen Stimmgebrauchs. Die stimmlich-sprecherische Leistungsfähigkeit ist durch die begleitende Heiserkeit deutlich eingeschränkt.

Eine entsprechende stimmtherapeutische Behandlung, z.B. nach der Akzentmethode®, kann eine gesunde Stimmfunktion wieder herstellen und Stimmknötchen verschwinden lassen. Nach der Behandlung haben Sie außerdem einen neuen Stimmgebrauch erlernt der die Neubildung von Knötchen verhindert.