Woran erkenne ich eine Stimmstörung ?

Meistens macht sich eine Stimmstörung durch eine Veränderung des Stimmklanges bemerkbar und ist dann als Heiserkeit hörbar. Heiserkeit gilt als Signal für eine krankhafte Veränderung des Stimmklangs und kann ein Frühsymptom von Erkrankungen des Kehlkopfes sein. Ein anderes wichtiges Symptom einer Stimmstörung, ist das Gefühl der Stimmanstrengung und die Einschränkung der stimmlichen Leistungsfähigkeit, mit Stimmermüdung nach längerem oder lauterem Sprechen.

Typische Symptome einer Stimmstörung sind:

  • andauernde Heiserkeit, Räusperzwang
  • Verlust der stimmlichen Leistungsfähigkeit, sehr leises Sprechen
  • Atemprobleme während des Sprechens (auch Enge-Empfindungen im Brustkorb)
  • häufige Halsentzündungen / Kehlkopfentzündungen
  • Engegefühl / „Kloßgefühl“ im Hals nach und bei dem Sprechen
  • Stimmlosigkeit nach einer Erkältung oder nach stimmlicher Belastung

Die Ursachen können funktionell bedingt sein, das bedeutet es besteht eine Einschränkung in der „Funktion“ der Organe. Auch seelische und psychische Ursachen können eine Stimmstörung hervorrufen. Eine weitere Ursache für Stimmstörungen können Beeinträchtigungen im Gehirn sein.